Suchst du was?

Wer ist online?

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

Heute 1

Gestern 14

Woche 15

Monat 386

Insgesamt 13799

Logo digiworld 2016

Ferienpass 2020

25 jahre treuener Ferienpass

Den SOMMER FERIEN PASS 2020 gibt es auch hier im PDF - Format!

Klick einfach auf das Bild!

Ferien Pass 2020

 

Das Jahr 2020 stellt die gesamte Menschheit vor eine Herausforderung. So auch unser Team vom Kinder- und Jugendzentrum Treuen. Doch wie begegnet man solchen Herausforderungen? Für unser Team hieß es zunächst abwarten, beobachten und dann sich auf dem Weg nach Lösungen zu machen. Neben sehr vielen unbekannten Faktoren, war für uns sehr schnell klar, dass wir auf jeden Fall die Planung unseres Treuener Sommerferienpasses angehen werden. Ob dieser dann auch umgesetzt werden darf, war für die Planung zunächst nicht relevant – wir waren aber voller Hoffnung. Durch den Lockdown verzögerte sich unsere gesamte Planungsphase. Diese begann mit großer Verzögerung und wurde damit auf einen sehr kurzen Zeitraum reduziert. Nichts desto trotz gelang es uns, den 25. Treuener Sommerferienpass zu konzipieren und in einer Auflage von 800 Stück im Treuener Land an die Bevölkerung zu bringen.

Gewisse Anpassungen waren allerdings notwendig, um den derzeitigen Maßnahmen gerecht zu werden. Somit reduzierten wir die bisher meist 2 Veranstaltungen pro Ferientag auf 1 Veranstaltung und die geplante Ferienfahrt in der 5. Woche sagten wir ab und ersetzten diese durch weitere Tagesveranstaltungen. Zudem planten wir einen Großteil der Veranstaltungen so, dass sie an der frischen Luft und unter freiem Himmel stattfinden konnten. Somit starteten wir mit knapp 30 Veranstaltungen in die Sommerferien 2020. Zum Anmeldestart wurden die Teilnehmerlisten so gut gefüllt, dass wir für die 6. Ferienwoche gleich noch 3 Zusatztermine organisierten, um einer ganzen Menge Interessenten auf den Reservelisten die Teilnahme zu ermöglichen.

 

Go Kart Radtour Tennis

 

Ein Großteil unserer Angebote zeichnete sich durch viel Bewegung und sportliche Betätigung aus. Im Kletterwald Pöhl waren wir gleich an 3 verschiedenen Tagen um allen Interessierten die Möglichkeit zu bieten, die verschiedensten Parcours zu absolvieren. Wer ein bisschen seinen Adrenalinspiegel in die Höhe treiben wollte und gerne seine „Runden dreht“, war beim Wasserski oder beim Go Kart gut aufgehoben. Geschick und Kondition waren natürlich viel mehr beim Wasserski gefragt. Mancher Wassersportler mit Vorerfahrung konnte gleich zu Beginn seine Runden drehen. Die Anfänger standen hingegen vor einer größeren Herausforderung.  Hier war es erst einmal Ziel, den Start zu bewältigen, um sich dann Meter um Meter fortzubewegen. Die meisten werden sicher auch im kommenden Jahr wieder mit auf die Wasserski-Sportanlage nach Rossau fahren. Wer gerne Inliner fährt oder mit einem Skate- oder Longboard seine Runden dreht, hatte auch seine Chance. Im LAGA-Gelände in Reichenbach war ausreichend Platz um sich darin zu üben und auch die verschiedenen Fortbewegungsmittel auszuprobieren. Ausdauer und Durchhaltevermögen war bei unserer Radtour gefragt. Unsere Tour im Umfang von 40 Kilometern forderte den einen oder anderen mit Sicherheit heraus, jedoch haben es alle Radler geschafft, bis zum Ende durchzuhalten und am Juzet wieder anzukommen.

 

Wasserski Schatzsuche Floße und Boote

 

Wer es doch eher mal etwas ruhiger haben wollte, war bei unserem Schachturnier oder bei der Spieleshow „Wer wird Millionär“  gut aufgehoben. Beim Schachturnier hatte jeder Spieler 3 Partien, um sich mit allen anderen zu messen. Bei „Wer wird Millionär“ stellte sich  jeder Teilnehmer 10 Fragen, bei welchem auch die 50:50- Publikums- und Telefonjoker zum Einsatz kamen. Jeder Mitspieler brachte die Telefonnummer seines persönlichen Telefonjokers mit, welche in den meisten Fällen auf die eigenen Eltern gefallen ist. Diese konnten beim notwendigen Anruf auch tatsächlich ihren Sprösslingen mit der richtigen Antwort weiterhelfen.

Kreative Angebote gab es natürlich auch. Absolutes Highlight war das Malen mit Acrylfarbe. Hier konnte sich jeder entweder im „freien Malen“ ausprobieren oder in einer afrikanischen Landschaft unter Anleitung versuchen. Die Ergebnisse waren alle unglaublich. Weiterhin konnten sich Interessierte an der Nähmaschine betätigen oder ein 3D-Bild im Maritim- oder Waldstil schaffen. Bei einem weiteren Angebot ging es um den  Bau von kleinen Floßen und Booten, bei dem nicht nur Kreativität gefragt war, sondern auch handwerkliches Geschick. Die Schwimmfähigkeit konnten dann alle an der Talsperre Falkenstein testen. Nicht nur kreativ sondern auch laut ging es bei unserem Trommel-Workshop zu. In der ersten Hälfte konnte sich jeder eine Trommel basteln und in der 2. Hälfte heizten uns die Leute von „Red Attack“ ordentlich ein.

 

Acrylmalen Entspannung 2 Entspannung 3

 

Tierisch ging es bei unserer traditionellen Fahrt in den Leipziger Zoo zu. Wie in den letzten Jahren fuhren wir hier mit einem Busunternehmen, da die Anmeldezahlen wie zu erwarten  sehr hoch waren. Um mit Tieren in den direkten Kontakt zu kommen, planten wir  zudem einen Besuch bei „Eibisch’s Käsekiste“ in Neumark. Nach einem Rundgang durch den Landwirtschaftsbetrieb und dem Einblick in die Direktvermarktung führte uns dann der Weg zum Ziegen streicheln, füttern und melken. Verschiedene Spiele mit Schubkarre und Co. auf dem Hof warteten zusätzlich auf die Kids. Das hausgemachte Eis aus Ziegenmilch waren einfach nur köstlich und verschiedene Käseprodukte wurden käuflich erworben, so dass auch die Eltern am Abend eine Kostprobe erleben durften.

Weitere Veranstaltungen waren unter anderem eine Waldrallye mit Schatzsuche, ein Geländespiel mit Übernachtung im Juzet, die Fahrt in den Freizeitpark Belantis, der Besuch der Augustusburg mit der Sonderausstellung „Ausgetrickst“, ein Tennis-Schnupperkurs beim ortsansässigen Tennisclub, die Fahrt zum Abenteuerspielplatz im Werdauer Wald oder auch der Töpferkurs bei Fischer Keramik. Mit all diesen Veranstaltungen konnten wir wieder ein sehr buntes und umfangreiches Ferienprogramm anbieten.

 

Geländespiel Natur pur Töpfern

 

Rückblickend sind wir einfach nur froh, dass der 25. Treuener Sommerferienpass mit über 30 Veranstaltungen so reibungslos über die Bühne gehen konnte. Die Familien waren erleichtert, dass ihre Sprösslinge eine sinnvolle und abwechslungsreiche Ferienzeit verbringen konnten. Die Kinder und Jugendlichen waren entspannt und genossen jede einzelne Veranstaltung. Nach dieser langen Durststrecke, mit der starken Einschränkung sozialer Kontakte, waren alle Beteiligten  einfach nur dankbar. Kurzum gesagt – es waren einfach TOLLE SOMMERFERIEN 2020.

Um überhaupt ein solch umfangreiches Programm anzubieten, benötigt es natürlich auch immer das entsprechende Personal dazu. Seit letztem Jahr konnten wir über die „Aktion Mensch“ eine zusätzliche Kraft für 3 Jahre gewinnen. Seit Juni diesen Jahres kam noch eine weitere Mitarbeiterin über eine Maßnahme des Job Center hinzu, welche uns für 5 Jahre unterstützen kann. Wir sind dankbar über diese längerfristige Personalkapazität. Dies erleichtert generell die Planung von Angeboten und auch die Pflege unseres Hauses und des dazugehörigen Außengeländes.

 

Go Kart Wer wird Millionär Boarder 2