Suchst du was?

Wer ist online?

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Heute 10

Gestern 6

Woche 16

Monat 106

Insgesamt 667

Logo digiworld 2016

Treuener Sommerferienpass 2015

Wenn wir auf fünf Wochen Feriengestaltung zurückblicken, gibt es viel zu berichten.  Unser Treuener Sommerferienpass war auch in diesem Jahr wieder so angelegt, dass den Kindern und Jugendlichen aus Treuen und Umland ein umfangreiches Programm geboten werden konnte.

Neben Veranstaltungen, die schon seit Jahren zur Tradition gehören (wie z. Bsp. Zoo Leipzig, Theater Greifensteine, Radtour, GPS-Tour, Besuch im Eiscafé) konnten wir auch in diesem Jahr wieder mit neuen Angeboten locken.

Die erste Woche führte uns nach Dresden hinter die Kulissen der Semper Oper und nach Riesa in die Nudelfabrik. Tierfreunde konnten sich auf den Gnadenhof „Eselsbrücke“ in Röthenbach freuen. Die Eigentümerin und Enthusiastin Frau Folke Lanius kümmert sich voller Liebe um ihre Tiere. Spricht man sie auf ihr Lebenswerk an, fangen ihre Augen einfach an zu leuchten.  Gleichzeitig verwandelte sich das Juzet in eine Nähstube, wo sich andere Besucher auf der Terrasse einen eigenen Sorgenfresser fertigen konnten. Wer gerne Eis isst, der konnte im Eiscafé auf der Bahnhofstrasse Eisbecher kreieren und ausgiebig Eis schlemmen. Zum Wochenende waren dann die Goldsucher unterwegs und versuchten sich daran, in der Göltzsch Gold zu schürfen.

IMGP3241 Gnadenhof 1
Gnadenhof 2 Gold schrfen 1 Gold schrfen 2

Die zweite Woche wurde mit einem Fotoshooting bei Denny Pieschel eröffnet. Unterstützt wurden wir hier zudem durch das Haarstudio „Haarlekin“, welches für das Styling der Kids sorgte. Kamen die Teilnehmer frisch gestylt aus der Maske, hieß es dann für jeden einzelnen, sich vor der Kamera zu behaupten. Die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen. Am nächsten Tag wurde die Show  „Wer wird Millionär?“ im Juzet ausgetragen. Jeder Teilnehmer erhielt maximal 10 Fragen, welche er mit der Unterstützung von 50:50-, Telefon-, und Publikumsjoker beantworten konnte.  Highlight der Woche war sicherlich die Fahrt in den Freizeitpark Geiselwind. Hier war der Andrang so groß, dass wir mit einem Reisebus die Anfahrt bewältigen mussten. Für alle Baggerfreunde ging es am folgenden Tag auf das Gelände der B.I.V. in Treuen. Die Firma stellte Gerätschaften zu Verfügung, mit denen die Jungs unter fachgerechter Begleitung einen großen Erdhaufen von A nach B transportieren konnten. Voller Begeisterung baggerten die jungen „Arbeitskräfte“ die Erdmassen auf und luden sie dann an anderer Stelle wieder ab. Das war ein riesen Spaß für die Kleinen und wäre sicher auch für Erwachsene zum Vergnügen geworden. Die zweite Ferienwoche wurde mit unserer Radtour abgeschlossen. Hier führte uns der Weg vom Juzet über Weißensand, das Göltzschtal, über Mylau bis nach Oberreichenbach ins Freibad. Nach 3 stündigen Abtauchen im Wasser hieß es dann allerdings auch wieder die Rückfahrt anzutreten. Die letzten Energietropfen konnte dann jeder am Weißensander Berg vergeuden, um dann völlig geschafft wieder in Treuen anzukommen.

Fotoshooting 1 Fotoshooting 2 Fotoshooting 3
WWM 1 WWM 2 WWM 3
BIV 1 BIV 2 BIV 3
Radtour 1 Radtour 2 Radtour 3

Der Montag in der dritten Ferienpasswoche begann mit einem alljährlichen Höhepunkt. Der Zoo Leipzig ist immer wieder eine Reise wert und somit ging es auch in diesem Jahr für ca. 40 Kinder und Jugendliche wieder in den Zoologischen Garten. Die Tage danach konnten die Kinder am Entspannungstag zwischen Yoga und Massage ein wenig entspannen oder zum Theatertag ganz einfach in andere Rollen schlüpfen. Wissenswertes gab es für eine andere Gruppe im August Horch Museum in Zwickau zu erfahren. Andere wiederum begaben sich einfach unter Tage und besuchten  das Besucherbergwerk und Mineralienzentrum in Schneckenstein. Höhepunkt der Woche war sicherlich für den einen oder anderen dann die GPS Tour mit anschließender Übernachtung auf dem Juzet-Gelände.

GPS 1 GPS 2 GPS 3
GPS 4 GPS 5 GPS 6

In der  letzten Woche unseres Treuener Sommerferienpasses luden wir zur Kulturinsel Einsiedel ein. Ein Abenteuerspielplatz im Osten Sachsens, der einfach nicht schöner sein könnte. Ein erlebnisreiches Gelände mit Baumhäusern und unterirdischen Gängen lädt zum Austoben ein. Hier wird jeder Erwachsene wieder zum Kind. Ein weiterer Tag in dieser Woche stand unter dem Thema Wiki. Eine Gruppe fuhr an die Naturbühne Greifensteine, wo der kleine Junge Wicki seinen Auftritt hatte. Die Teilnehmer der anderen Gruppe wurden selbst zum Wikinger und verwandelten das Juzet in  eine vergangene Zeit. Den Abschluss von vier Wochen Ferienpass verbrachten wir dann im Kletterwald Pöhl, wo alle Teilnehmer sich bei ziemlich heißen Temperaturen durch die einzelnen Parcours hangelten.

Wasserrder 1 Wasserrder 2 Wasserrder 3
Reiten 1 Reiten 2 Reiten 3
Wikinger 1 Wikinger 2 Wikinger 3

Nach 4 Wochen Ferienpass steht natürlich noch die alljährliche Ferienfahrt auf dem Programm. Diese führte uns in diesem Jahr nach Kelheim, in der Nähe von Regensburg. Am ersten Tag war allerdings klar, dass auf Grund der Hitze so manche Aktion ausfallen wird. Eine Wanderung von Kelheim über die Befreiungshalle bis zum Kloster Weltenburg konnten wir auf Grund schattiger Wege im Wald gut umsetzen. Am Kloster angekommen konnten wir am Ufer der Donau relaxen, Steine begutachten und sammeln und über den Fluss schnippen lassen – ein tolles Erlebnis. Manch ein Kind hat die sicherlich schönsten Steine mit nach Treuen gebracht. Ein Tag in Regensburg war natürlich auch ein Muss. Ein Blick in den Dom, ein Spaziergang durch die Altstadt und natürlich Zeit zum Shoppen waren völlig ausreichend, um bei den heißen Temperaturen Regensburg kennenzulernen. Um uns ab und an etwas abzukühlen statteten wir selbstverständlich dem  Freibad von Kelheim mehrmals einen Besuch ab. 

FF 1 FF 2 FF 3
FF 4 FF 5 FF 6

Bedanken möchten wir uns natürlich bei allen, die den Treuener Sommerferienpass 2015 auf irgendeine Art und Weise mit unterstützt haben und somit den Kindern und Jugendlichen auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm ermöglicht haben.